Hauptstr. 78, 15366 Neuenhagen bei Berlin

Tel.: (03342) 572

E-Mail:

(03342) 572
Link verschicken   Drucken
 

Informationen

Von Horst Budig


Am 31. Juli 2003 wurde mit der 1. Vollversammlung der Mitglieder der „Förderverein des Hauses der Senioren e.V.“ gegründet. Wir wollen heute den damaligen Beteiligten einen herzlichen Dank zu dieser erfolgreichen Initiative sagen. Das Haus der Senioren (HdS) wurde am 18. Februar 2017 vom damaligen Bürgermeister Herrn Klaus Ahrens dem Seniorenbeirat zur Nutzung übergeben. Der Seniorenbeirat ist das vertretende Organ der Senioren von Neuenhagen gegenüber dem Bürgermeister und den Gemeindevertretern. Der Seniorenbeirat wurde damals von Claudia Veit geleitet. In der Zwischenzeit bis zur Übergabe des Hauses wurde das denkmalgeschützte, im maroden Zustand befindliche Haus von über hundert ehrenamtlichen Helfern in einen ordentlichen Zustand gebracht.


Die Gründung des Fördervereines erfolgte, um für das HdS eine rechtliche und finanzielle Grundlage für den Erhalt und Betrieb zu schaffen.


Am 31. Juli 2003 wurde unsere Satzung als Arbeitsgrundlage beschlossen. Der Verein zählte damals 130 Mitglieder und wurde von Jutta Martens geleitet. Derzeitig zählen wir 150 Mitglieder.


Die Mitglieder des Fördervereines und Sponsoren haben dazu beigetragen, gut unterstützt durch die Gemeinde, dass sich der Zustand und die Nutzbarkeit des Hauses und die zur Bewirtschaftung gehörige Technik mit Zubehör in jedem Jahr verbessert haben.


Wir, die Mitglieder des Fördervereines sind uns bewusst und dankbar, dass wir mit dem Haus und dem dazugehörigen Garten einen wunderschönen Ort zur Verfügung haben, ein schönes und kulturvolles Miteinander und Füreinander zu entfalten.


Wenn wir zurückblicken, hatten wir vor über 16 Jahren einen Raum in der damaligen Gemeindebücherei zur Verfügung. Sie befand sich in der Rudolf- Breitscheid-Allee 86a, im heutigen Elektrogeschäft Hildebrandt nicht zu vergleichen mit den heutigen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, die wir auch intensiv nutzen.


So bedankt sich Edda Mayer, die Vorsitzende des Seniorenbeirates, auf diesem Wege für die Unterstützung und Hilfe bei der Organisation und Beteiligung an der Brandenburgischen Seniorenwoche, die in diesem Jahr zum 24. X in Neuenhagen stattfand und die bei viele Senioren ein sehr schönes Erlebnis hinterließ.


Vom Seniorenbeirat, mit Unterstützung der Gemeinde, wird auch in diesem Jahr die 16. Ausgabe der Broschüre „Lebenszeit“ zum Oktoberfest verkauft werden können. Mit diesen Neuenhagener Geschichten schaffen wir uns eine interessante Rückblende in die Vergangenheit. Weil mit dem Verkauf der Broschüre die Kosten zur Herstellung nicht gedeckt werden können, hat der Seniorenbeirat in diesem Jahr Sponsoren geworben. So bedankt sich Edda Mayer und Marianne Wachtmann, als Redakteurin für die Hilfe durch Joachim Robert, Swen Wachtmann, Dr. Wolfgang Seidel, Thomas Budig und die Sparkasse MOL, Zweigstelle Neuenhagen, um nur einige zu nennen.


Monika Hey, die Vorsitzende des Fördervereines des HdS erweitert diesen Dank an diejenigen, die in unterschiedlichster Weise zur Unterstützung unserer Arbeit im HdS beigetragen haben, wie Gerd Scheitz, Helmut May, Rosemarie Flörke, Siegfried Leschinski, Alfred Schneider und Constanze Hemig.